Unser Unternehmen

Wir, die Pädagogische Akademie Elisabethenstift, sind ein pädagogisches Unternehmen, das die Bildung und Erziehung von Kindern in den Mittelpunkt stellt. Wir sind in drei Fachbereiche gegliedert: das Kinderhaus, das Arbeitszentrum Fort- und Weiterbildung (afw) und die Evangelischen Ausbildungsstätten für sozialpädagogische Berufe (EvA).

Im Kinderhaus bilden, erziehen und betreuen wir Krippen- und Kindergartenkinder. In den Evangelischen Ausbildungsstätten für sozialpädagogische Berufe (EvA) bilden wir pädagogische Fachkräfte (Sozialassistent/innen und Erzieher/innen) für Kindertagesstätten und andere Bildungseinrichtungen aus und ermöglichen darüber hinaus allgemeinbildende Schulabschlüsse. An unserem beruflichen Gymnasium mit dem Schwerpunkt „Gesundheit und Soziales“  können unsere Schüler/innen die Allgemeine Hochschulreife erwerben. Im Arbeitszentrum Fort- und Weiterbildung (afw) bilden wir pädagogische Fachkräfte in ihren fachlichen und persönlichen Kompetenzen weiter. Wir begleiten Entwicklungsprozesse in Kindertagesstätten und konzipieren für und mit unseren Kunden Angebote der Qualifizierung und Weiterentwicklung des pädagogischen Arbeitsfeldes.

Neuigkeiten

Hier finden Sie aktuelle Informationen, Ankündigungen und Termine aus unserem Unternehmen auf einen Blick.

Jahresbericht 2021-22

Rückblick - Einblick - Ausblick: Der Jahresbericht der PAE 2021-22 ist erschienen.

Ein rasanter Ausflug mit den Kolleg*innen

Der Betriebsausflug 2022 konnte endlich wieder ganz wie gehabt stattfinden und auch diesmal ließen sich alle Beteiligten was schönes für alle einfallen. 

Frische Luft, steiles Bergauflaufen, ein leckerer Zwischenstopp und Kaffe und Kuchen auf der Sommerrodelbahn; so sah der Betriebsausflug für alle Kolleg*innen, die teilhaben konnten, aus. Trotz des milden Herbstwetters ließ sich keiner den Spaß und die gute Laune nehmen. Die Reise begann am Jugendstilbad, wo zwei Reisebusse uns abholten und uns an die erste Station brachten: Der Draisinenbahnhof auf der Überwaldbahn von Mörlenbach nach Wald-Michelbach im Odenwald. Dort ging es dann erst richtig los. Unser gesamtes Kollegium wurde so auf verschiedene Solardraisinen verteilt und es formierten sich die sogenannten  „Teams". Es wurde kräftig in die Pedale getreten und der Ausblick und die kleinen Begegnungen mit Rehen und Hasen waren die Anstrengungen wert. In Wald-Michelbach wartete schon die erste Belohnung auf alle Teams: ein leckeres Drei-Gänge-Menü im Odenwald mit Blick in die Wälder und dazu viele lebendige Gespräche mit den Kolleg*innen untereinander. Die neuesten Kollge*innen hatten so auch die Möglichkeit, alle anderen einmal kennenzulernen, sich selbst ebenfalls richtig vorzustellen und gemeinsam zu lachen. Erholt und gestärkt konnten wir uns so auf den Weg zur Sommerrodelbahn machen. Der Weg war kein einfacher, es ging mal bergauf und noch seltener ging es bergab, doch es kamen alle am Ziel an. Schließlich konnte man, wenn man wollte, auch in den Reisebussen mitfahren. Für einige war es das erste Mal auf der Sommerrodelbahn, doch (fast) alle rasten um die Wette. Kaffee und Kuchen gab es vor Ort am kleinen Imbiss und glücklicherweise konnten wir den Nachnmittag mit strahlender Sonne im Herbst auf der Sommerrodelbahn mitten im Odenwald ausklingen lassen. Nach all der guten Laune und der frischen Luft neigte sich der Betriebsausflug 2022 für die Kolleg*innen der Pädagogischen Akademie dann auch dem Ende zu und wird sicherlich noch für eine lange Zeit in Erinnerung bleiben.

An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an alle, die mitgewirkt und engagiert organisiert, arrangiert und  geholfen haben und auch an alle, die dabei waren und dem Kollegium diesen Tag ermöglicht haben.