Alle Kinder tanzen gern - Weiterbildung Tanzpädagogik im Elementarbereich

Die Anmeldefrist für die Veranstaltung ist leider schon abgelaufen. Bitte wenden Sie sich bei Interesse per E-Mail (afw@elisabethenstift.de) direkt an uns.

Status: Kurs abgeschlossen (Kurs abgeschlossen)

Tanzen ist ein elementarer Bestandteil der Erlebniswelt von Kindern. Wenn Kinder tanzen, erfahren sie sich körperlich. Sie begegnen dem Reichtum ihrer sinnlichen Wahrnehmungen und entdecken nonverbalen Bewegungsausdruck. Beim Tanzen kommen Kinder in Kontakt mit ihren Emotionen und ihrer Lebensfreude. Neugier, Fantasie, Kreativität und das Bedürfnis nach Gestaltung werden dadurch angeregt. Durchs Tanzen können Kinder auch ausgeglichener und entspannter werden. Diese bewegten Erfahrungen prägen ihr Körperbild, unterstützen ihr Selbstbewusstsein und ihre soziale Offenheit anderen gegenüber. Dies bewirkt eine Stärkung der gesamten Persönlichkeit eines Kindes.

Zwischen den Abschnitten erhalten Sie Praxisaufgaben.

Durch die Teilnahme
• machen Sie eigene Erfahrungen im Bereich des Tanzes,
• lernen sie wesentliche handwerkliche Grundlagen des zeitgenössischen Tanzes kennen,
• erproben Sie vielfältige Methoden des Kindertanzes für eine Begleitung von Kindern im Alter von 0-10 Jahren,
• lernen Sie es, tänzerische Angebote für Kinder im Krippen-, Kindergarten-, Grundschulalter zu entwickeln,
• erfahren Sie, wie sich Tanzen mit Zugängen der sprachlichen, mathematischen, naturwissenschaftlichen Bildung verbinden lässt,
• erfahren Sie, wie Sie Tanzen zum Überwinden kultureller Barrieren einbeziehen können.

Theoretische Grundlagen:
- Bildungsvision: kreative, fantasievolle und künstlerische Kinder
- BEP-Lupen: motorische und kreative Kompetenzen bei Kindern stärken; emotionale und soziale Kompetenzen stärken, sinnlich-körperliche Wahrnehmung und Erlebnisfähigkeit von Kindern stärken