Kursprogramm Programm Kursdetails

Lernen statt Wissen: Gelingende Lernbedingungen im Kita-Alltag und Hort gestalten

Status: Anmeldung möglich (Anmeldung möglich)

Mit Begeisterung, Freude und Neugier lernen Kinder (aber auch Erwachsene) am besten. Emotionale Sicherheit und Wohlbefinden sind dabei die Voraussetzungen. Der Satz "Kinder können nicht NICHT lernen" ist leicht gesagt, doch was macht es manchmal so schwer, die Selbstwirksamkeit von Kindern zu stärken? Und wie können gute Lernumgebungen und gelingende Bedingungen für freudvolles und ko-konstruktives Lernen in der Kita und im Hort geschaffen werden? Was hat meine professionelle pädagogische Haltung mit dem Thema Lernen zu tun und wie kann ich meiner Vorbildrolle als pädagogische Fachkraft gerecht werden?

Durch die Teilnahme
• reflektieren Sie Ihre eigene, professionelle Haltung zum Thema Lernen,
• beleuchten Sie das Thema Lernen ganzheitlich und als Ko-konstruktiven Prozess,
• lernen Sie, was es braucht, um Bedingungen für gelingendes Lernen in der Kita und im Hort zu verbessern und dabei die kindliche Entwicklung zu stärken,
• bekommen Sie einen Überblick über die aktuelle wissenschaftliche Forschung und nutzen den Bildungsplan für die Moderierung von Lernprozessen von Kindern,
• erarbeiten Sie konkrete Ideen zur Verbesserung von Lernmöglichkeiten in Ihrer Arbeitspraxis.

Theoretische Grundlagen/Bildungsplan:
- Bildungsplan: Lernen und lernmethodische Kompetenzen, lernende und entdeckungsfreudige Kinder, widerstandsfähige (resiliente) Kinder, Selbstreflexion des pädagogischen Handelns, Innovationsfähigkeit und Bindungsqualität
- BEP-Lupen: Lernprozesse, Interaktionsqualität (Lernunterstützung und Organisation der Lernumgebung), Lernmethodische Kompetenzen, Ko-Konstruktion