Kursprogramm Programm Kursdetails

Gute Bücher - Schlechte Bücher? Kinderbücher mit vorurteilsbewusster Brille betrachten

Status: Anmeldung möglich (Anmeldung möglich)

Kinderbücher ermöglichen Einblicke in andere Welten. Sie greifen Themen der Kinder auf, beflügeln ihre Fantasie, vermitteln Weltwissen. Auch Erwachsene werden durch Kinderbücher angesprochen: Schwelgen in Erinnerungen, Dinge entdecken, die man als Kind nicht bemerkt (hat), den Spaß an Büchern, am Vorlesen und Erzählen vermitteln. Doch viele Kinderbuchklassiker beinhalten versteckte oder offene Vorurteile, stigmatisieren und diskriminieren. Auch wird häufig nicht mehr die Lebenswelt der Kinder abgebildet, da sich Familienbilder und Gesellschaft verändert haben.
Dies eröffnet Perspektiven! Es gibt viele neue, vorurteilsbewusste, von Vielfalt geprägte, die Lebenswelten und Themen der Kinder aufgreifende Kinderbücher, die es zu entdecken gilt. Gleichzeitig lohnt es sich, den bereits bestehenden Buchbestand kritisch unter die Lupe zu nehmen: Welche Bücher können wir nutzen, um bestimmte Themen aufzugreifen? Welche Bücher müssen wir aussortieren, weil sie falsche Bilder transportieren? Ja, es ist erlaubt, Bücher auszusortieren und wegzuwerfen!

Durch die Teilnahme
• lernen Sie neue vorurteilsbewusste Kinderbücher kennen,
• bekommen Sie Beispiele für Vorurteile in Kinderbüchern,
• lernen Sie Kriterien für vorurteilsbewusste Kinderbücher kennen, anhand derer Sie Neuanschaffungen einschätzen und den Bestand kritisch überprüfen können.

Theoretische Grundlagen/Bildungsplan:
- Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung
- BEP: Lebensweltorientierung, Literacy, Umgang mit individuellen Unterschieden und soziokultureller Vielfalt
- BEP-Lupen: vorurteilsbewusste Haltung, inklusive Haltung