Kursprogramm Programm Kursdetails

Familie im Wandel - Familienbilder und familiäre Lebenswelten

Status: Anmeldung möglich (Anmeldung möglich)

Das Verständnis von "Familie" in der Gesellschaft und die familiären Lebenswelten haben sich gewandelt. Bisherige Angebote und Erwartungen in der pädagogischen Arbeit passen oft nicht mehr überein mit den Interessen und Vorstellungen der Eltern. Für die Fachkräfte ist es wichtig, die jeweiligen Bedürfnisse und Erwartungen von Familien zu kennen, um diese bei der Angebotsplanung einzubeziehen. Das fordert eine heterogenitätssensible Haltung im Kontakt mit den Familien. Welche Konzepte und Antworten gibt es auf die Bedürfnisse der Familien und Kinder? Wie lassen sich diese Wünsche mit pädagogischen Zielsetzungen vereinbaren?

Durch die Teilnahme
haben Sie sich mit dem Wandel von Familienbildern und der Vielfalt von Familienleben auseinander gesetzt,
können Sie die Zusammenarbeit mit Familien heterogenitätssensibel gestalten,
werden Sie sich der eigenen Bilder und Bewertungen zu "Familie" bewusst,
können Sie eine dialogische Haltung in der Zusammenarbeit mit Familien einnehmen.

Theoretische Grundlagen/Bildungsplan
- BEP-Lupen: Bildungspartnerschaft mit Eltern, Familienkulturen: Kinder in ihrer Identität stärken, Inklusive Haltung, Reflexion der vorurteilsbewussten Haltung.