Kursprogramm Programm Kursdetails

... weil Klang sich ordnet. Wie gelingt es mit Kita-Kindern Rhythmus zu entdecken!

Fortbildung in 2 Kursabschnitten

Status: Anmeldung möglich (Anmeldung möglich)

Jede Handlung folgt ihrem zeitlichen Ablauf. Matschhose anziehen dauert lange. Rausrennen geht schnell. Rhythmische Strukturen machen Handlungen wiederholbar. Dabei treffen individuelle Rhythmen ("Ich will JETZT spielen") auf das Bedürfnis oder die Notwendigkeit nach Synchronisierung ("Essenszeit!!!"). Die Beschäftigung mit musikalischem Rhythmus spricht auf schöpferische Weise wesentliche Entwicklungs- und Bildungsthemen an, wie Autonomie-und-Bindung entwickeln, soziales Miteinander-abstimmen und Bewegungsenergie integrieren.

Durch die Teilnahme
• können Sie Bewegungs-/Sprachrhythmen wahrnehmen, erfassen und beantworten,
• lernen Sie das je eigene Rhythmusverständnis von Kita-Kindern in verschiedenen Altersstufen kennen,
• haben Sie die Prinzipien des musikalischen Rhythmus kennengelernt,
• haben Sie Methoden für Rhythmusspiele erprobt,
• erkennen Sie die Querverbindungen zwischen musikalischem Rhythmus und motorischer, sprachlicher Erfahrung und mathematischem Denken,
• haben Sie Anregungen erhalten, wie Kolleginnen und Kollegen, Eltern in die Idee von Rhythmus als Aspekt menschlicher Interaktion mit hinein genommen werden können.

Theoretische Grundlagen/Bildungsplan:/b>
- Individuumsbezogene Kompetenzen: Emotionalität und soziale Beziehungen, Kognitive Kompetenzen und Lernen.
- Interaktionsqualität: nonverbale Aspekte von Kommunikation, Wahrnehmungs- und Ausdrucksfähigkeit, Musikalisches Wissen, Beteiligung der Kinder, kollegiale Teamarbeit, Bildungs- und Erziehungspartnerschaft.
- BEP-Lupen: emotionale und soziale Kompetenzen stärken, lernmethodische Kompetenzen, Ko-Konstruktion.