Kursprogramm Programm Kursdetails

Spielerischer Dialog auf der Trommel - ein Schlüssel zur Stärkung der kommunikativen Kompetenz von Kindern

Fortbildung in 2 Kursabschnitten

Status: Anmeldung möglich (Anmeldung möglich)

Rhythmus und Sprache gehören zusammen - die Trommel kann somit auch als ideales Instrument zur Förderung des Deutschspracherwerbs besonders in Kleingruppen dienen: Kinder setzen sich auf eine Trommel, spüren ihren Trommelschlag und haben eine unmittelbare körperliche Verbindung zu ihrem Ausdruck. Sie üben sich in der Rechts-Links-Koordination, hören zu und beobachten, reagieren und sprechen dabei. Sie müssen den Schlag ihrer Trommel übertönen und sich trauen, laut und deutlich zu sprechen. Rede und Gegenrede ergänzen sich. Es entsteht ein lustvolles und doch hochkonzentriertes dialogisches Spiel mit Trommel, Gespräch und Bewegung. Eine wertschätzende, zustimmende und ermutigende Kommunikation mit dem Kind stärkt sein Selbstvertrauen und motiviert es, standzuhalten bei den Schwierigkeiten und Herausforderungen des Sprachlernens und sich Ausdrückens.

Durch die Teilnahme
• kennen Sie die Grundtechniken für das Trommelspiel und können diese einsetzen in einem sprachanregenden Trommelangebot mit Kindern,
• haben Sie Methoden zum wertschätzenden Dialog kennen gelernt und können dabei die Kommunikationsstile der Kinder berücksichtigen,
• verfügen Sie über Spielvariationen in Kleingruppen, die an die sprachlichen Kompetenzen des Kindes angepasst sind,
• können Sie eine Kleingruppenaktivität kommunikationsfördernd gestalten - als Sprachförderprojekt oder als Angebot sprachlicher Bildung z.B. als Morgenkreisangebot.

Theoretische Grundlagen/Bildungsplan:
- Entwicklungsmodell für Sprachentwicklung bei Mehrsprachigkeit von Dr. Karin Jampert/ Beobachtungsbogen von Lis Mesghouni-Schreiber
- BEP-Lupen: Ko-Konstruktion, Interaktionsqualität.