Kursprogramm Programm Kursdetails

Mehrsprachigkeit leben in der Kita. Konzeption - Raumgestaltung - Interaktionsqualität - Sprachenportfolio

Fortbildung in 2 Kursabschnitten mit Hospitation

Status: Anmeldung möglich (Anmeldung möglich)

Im Sprachenportfolio werden sprachliche Kompetenzen des Kindes dokumentiert und die Lernschritte in unterschiedlichen Sprachen sichtbar. Die Motivation zum Erwerb der deutschen Sprache wächst dabei: Diese kann als gemeinsames Verständigungsmittel aller Kinder und Erwachsenen erlebt werden.
Mit der Wertschätzung der Erstsprachen können wir auch die Familien einbeziehen im Spracherwerb des Kindes. Solange wir im eingeschränkten Regelbetrieb arbeiten, ist es unsere Aufgabe beide Bildungsorte miteinander in Verbindung zu bringen: kindzentriert und kontinuierlich.

Durch die Teilnahme
• reflektieren Sie Ihre eigene Sprachbiografie,
• wissen Sie um die Bedeutung von Mehrsprachigkeit für das Lernen des Kindes und von Erstsprache für den Erwerb einer neuen Sprache,
• kennen Sie die Wirkung des sprachlichen Klimas auf die Sprechfreude,
• erweitern Sie Ihre Dialog- und Fragestrategien, um die eigene Anregungsqualität als Sprachbegleitung zu erhöhen,
• kennen Sie Möglichkeiten, Sprach(en)entwicklung im Alltag gemeinsam mit dem Kind zu dokumentieren
• setzen Sie sich auseinander mit Vorurteilen und Diskriminierung von Sprache,
• können Sie die Familiensprache wertschätzen und eine aktive, kontinuierliche Zusammenarbeit mit Eltern gestalten,
• reflektieren Sie das Sprachkonzept der eigenen Kita und erarbeiten erste Schritte zur Erweiterung der Anregungsqualität.

Theoretische Grundlagen/Bildungsplan:
- Konzept des Landes Hessen "Sprachliche Bildung und Förderung aller Kinder im Elementar- und Primarbereich"
- BEP-Lupen: Ko-Konstruktion, Partizipation, Familienkulturen, Erziehungs- und Bildungspartnerschaft, inklusive Haltung.