Kursprogramm Programm Kursdetails

Jungen für Kunst begeistern: ... wenn Bewegungslust und Forscherdrang auf Farbe, Holz und Kleber treffen

Fortbildung in 2 Kursabschnitten im Atelier

Status: Anmeldung möglich (Anmeldung möglich)

Jungen ticken anders. Aber wie und warum? Wie ist ihr Selbstbild, wodurch wird es geprägt - UND: welches Bild hat die Umwelt, haben wir selbst von ihnen? Auch der Umgang mit Kunst ist anders. Deshalb sind sie jedoch nicht weniger kreativ. In dieser Fortbildung richten wir den Fokus auf die künstlerische Gestaltungskraft der Jungen. Bilder betrachten, in einer Werkstatt stöbern - vor allem aber selbst etwas gestalten, macht Jungen wie Mädchen Spaß. Ziel ist es, die geschlechtsspezifischen Herangehensweisen zu verstehen und zu lernen, bewusst auf diese einzugehen.

Durch die Teilnahme
• können Sie geschlechterbezogene Stereotypen erkennen und in Ihrer kreativen Praxis hinterfragen,
• werden Sie den Widersprüchen zwischen der eigenen Geschlechtsidentität und Erwartungen von Außen bewusst und lernen, andere künstlerische Arbeitsweisen anzuerkennen, Unterschiede wahrzunehmen und wertzuschätzen,
• haben Sie selbst experimentelle Techniken in der Kunst erprobt und dadurch Sicherheit gewonnen für die Zusammenarbeit mit Jungen,
• können Sie eigene Sequenzen in der Arbeit mit Jungen entwickeln, in der Praxis erproben und reflektieren,
• lassen Sie sich von den Impulsen der Jungen führen und moderieren Kunstprojekte, die deren Interessen und ihre Lebenswirklichkeit aufnehmen,
• können Sie Projekte über einen längeren Zeitraum konzipieren, bei denen Sie sich ko-konstruktiv mit Jungen (und Mädchen) einem Thema auf verschiedenen Ebenen nähern können.

Theoretische Grundlagen/Bildungsplan:
- Aktuelle Genderforschung in der frühen Bildung
- Bildungsplan: Kreativität als Bildungsauftrag