• Sie sind hier:
  • Startseite
  • Kinderhaus
  • News
  • Lernort Praxis - Ein Bundesprojekt für die fachpraktische Ausbildung von Erzieher/innen

Lernort Praxis - Ein Bundesprojekt für die fachpraktische Ausbildung von Erzieher/innen

Im September 2013 startete am Kinderhaus der Pädagogischen Akademie Elisabethenstift das Projekt „Lernort Praxis“. Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend initiiert mit dem Ziel, den Lernort Praxis in der Ausbildung von Erzieher/innen stärker in den Fokus zu rücken und um die praktische Anleitung in Kindertagesstätten zu intensivieren. Bundesweit gab es 75 Projekteinrichtungen mit einer maximalen Laufzeit von drei Jahren.
Zu den Aufgaben der Praxismentorin, die das Projekt im Kinderhaus unterstützte, gehörten u.a. die Zusammenarbeit mit und die Beratung der Leitung des Kinderhauses, den Praxisanleiter/innen im Team und den Praktikantinnen und Praktikanten. Außerdem war sie mitverantwortlich für den Austausch und die Begleitung der anzuleitenden Personen, die Rückmeldung der gesammelten Erkenntnisse zur Koordinierungsstelle des Projekts nach Berlin, die Förderung der Kooperationen zwischen den beiden Lernorten Schule und Kindertagesstätte, die Evaluation des bisherigen Anleitungsprozesses am jeweiligen Lernort Praxis sowie die Vernetzung der Akteure am Lernort Praxis.

Das Bundesprogramm

Mit dem Programm „Lernort Praxis“ stärkte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die Praxisanleitung in Kitas. Seit August 2013 wurden in einer Pilotphase 76 Projekte in sieben Bundesländern mit einer maximalen Projektlaufzeit von drei Jahren gefördert. Für diese Pilotphase stellte der Bund insgesamt acht Millionen Euro zur Verfügung. Weitere Informationen und weitere Bundesprojekte finden Sie auf der Webseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.