Vortrag: Das Kind, das aus dem Rahmen fällt - Wie Inklusion von Kindern mit besonderen Verhaltensweisen gelingt

Wir laden Sie herzlich zum kostenfreien Vortrag "Das Kind, das aus dem Rahmen fällt. Wie Inklusion von Kindern mit besonderen Verhaltensweisen gelingt" von Klaus Kokemoor am Donnerstag, den 24. Mai 2018, um 18:30 Uhr in die Pädagogische Akademie Elisabethenstift, Hedwig-Burgheim-Haus, Stiftstraße 45, ein.

Inklusion ist in Kindertagesstätten und Schulen die große Herausforderung unserer Zeit. Neben den Kindern mit Verhaltensauffälligkeiten stellen Kinder mit Behinderung auf Grund der besonderen Entwicklungsbedürfnissen sehr spezifische Anforderungen an die pädagogischen Fachkräfte. So gibt es eine Vielzahl von Kindern, die uns mit ihrem Verhalten an Grenzen bringen und somit buchstäblich aus dem Rahmen fallen.

Die Hypothese dieses Buches lautet: es gibt kein Kind, das aus dem Rahmen fällt, wenn es uns gelingt einen angemessenen pädagogischen und konzeptionellen Rahmen zur Verfügung zu stellen.

Das Thema Inklusion schlägt diesen längst überfälligen Wandel an pädagogischen Rahmenbedingungen vor, um jedem einzelnen Kind in seinem individuellen Entwicklungsbedürfnis gerecht zu werden. Der Vortrag vermittelt sehr konkrete und praxisnahe Handlungsideen zu einer Umsetzung von Inklusion.

Referent: KLAUS KOKEMOOR ist Diplom-Sozialpädagoge, Supervisor, Therapeut (Entwicklungsbegleitung Doering, Psychomotorische Praxis Aucouturier sowie Marte-Meo Video Interaktionsanalyse). Seit 1982 beschäftigt er sich in Praxis und Theorie mit Menschen mit Autismus, er veröffentlichte zahlreiche Fachbeiträge zu Autismus und zur Marte-Meo-Methode. Er lebt in Hannover.

Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Sie interessieren sich für die Themen Inklusion und Autismus?

 Das Arbeitszentrum Fort- und Weiterbildung bietet den Kurs "Autismus neu verstehen - Begegnungen mit einer anderen Kultur" mit Klaus Kokemoor an.

Hier finden Sie weitere Informationen.