Tanzpädagogik im Elementarbereich

Tanzen ist ein elementarer Bestandteil der Erlebniswelt von Kindern. Wenn Kinder tanzen, begegnen sie dem Reichtum ihrer Sinneswahrnehmungen und erleben sich durch nonverbalen Bewegungsausdruck. Kinder, die von Anfang an die Möglichkeit erfahren, beim Tanzen in Kontakt mit ihren Emotionen zu kommen, entwickeln Ausgeglichenheit, Entspannungsfähigkeit, Selbstbewusstsein und soziale Offenheit in der Begegnung mit anderen. Das führt zur Stärkung ihrer gesamten Persönlichkeit, denn durch Tanzen, Singen und Musizieren werden Phantasie, Kreativität und Gestaltungsdrang von Kindern angeregt.

In diesem Kurs wollen wir vielfältige, methodische Möglichkeiten des Kindertanzes bei der Begleitung von Kindern im Alter von 0-10 Jahren – im Krippen-, Kindergarten- und Grundschulalter – kennenlernen. Dabei erfahren wir, wie sich beim Tanzen eine Beziehung zu anderen Lernzugängen wie Sprache, Mathematik und Naturwissenschaft, wie von selbst spielerisch herstellt. Das kulturelle Potenzial des Tanzes eignet sich darüber hinaus hervorragend für die Unterstützung einer interkulturellen Perspektive in Kindereinrichtungen.

Die Weiterbildung besteht aus 6 Kurstagen sowie 3 Abschnitten mit Praxisaufgaben.

Auf einen Blick

Kursnummer: 23W01601
Zeitraum: 1. Abschnitt: 08.- 09.03.2023, 9-17 Uhr
2. Abschnitt: 15.-16.06.2023, 9-17 Uhr
3. Abschnitt: 17.-18.07.2023, 9-17 Uhr
Veranstaltungsort: Pädagogische Akademie Elisabethenstift 
Kosten: 540€/EKHN 420€
Anmeldeschluss: 08.02.203
Dozentin: Sabine Lippold, Tanzpädagogin, Dipl. Psychologin, Theaterwissenschaftlerin