„Sprachliche Bildung und Förderung aller Kinder im Elementar- und Primarbereich“

Das Konzept des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration „Sprachliche Bildung und Förderung aller Kinder im Elementar- und Primarbereich“ wurde in den letzten Tagen an alle hessischen Kindertagesstätten geschickt.

Die dort formulierten Leitlinien fußen auf den Grundsätze und Prinzipien des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplans und liefern wichtige Anhaltspunkte zur Entwicklung einer alltagsintegrierten sprachlichen Bildung im Alltag: Ko-konstruktive, inklusive und partizipatorische Lernprozesse ermöglichen Kindern den Zugang zur deutschen Sprache und stärken diese in ihren sprachlichen und kommunikativen Kompetenzen. Zugleich  ermöglicht eine alltagsintegrierte Sprache Bildung Zugang zu Bildung und Teilhabe.

Wir möchten Sie auf Fortbildungskurse aufmerksam machen, die Sie dabei unterstützen Ihre Praxis weiter zu entwickeln. Alle Kurse sind als Fortbildung im Sinne des Hessischen Bildungsplans anerkannt. Sie können diese Fortbildungen in der Regel auch als Team- oder Trägerfortbildung bei uns buchen. Wir beraten Sie gerne.

Ausführliche Kursinformationen und die Online-Anmeldung für den Bereich "Alltagsintegrierte sprachliche Bildung" finden Sie hier: Kursübersicht

Überblick „Alltagsintegrierte sprachliche Bildung“

18KS150 – 17. bis 18. September und 29. November 2018
Kommunikation unter Kindern in altersgemischten Gruppen: Wie Kinder voneinander für ihren Spracherwerb profitieren können
Referentin: Petra Best, Kommunikationswissenschaftlerin, Autorin der DJI Materialien

Für diese berufsbegleitenden Weiterbildungen sind noch Plätze frei. Bitte fordern Sie bei Interesse die ausführliche Kursinformation an:

18KW206 - Beginn: 12. bis 14. November 2018
Berufsbegleitende Weiterbildung
Sprachexpertin/Sprachexperte für sprachliche Bildung und Sprachförderung
34 Fortbildungstage, Praxisaufgaben
Leitung: Lis Mesghouni-Schreiber, Angelika Ertl und Fachreferent/innen

Sie wünschen vom Land geförderte Teamfortbildungen aus den Programmen Landesprogramm „Sprachförderung im Kindergartenalter“ oder „Bildungs- und Erziehungsplan Modul Sprache“?
Bitte rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne: Edith Stark, (06151) 4095-325 (Inhouse-Verwaltung)