Kamishibai: Kleines Theater, große Wirkung.

Das japanische Papier-Theater hat eine lange Tradition und ist eine bewährte Form des Geschichtenerzählens. Kamishibai dient nicht nur der Unterhaltung, sondern wird ganz gezielt zur Förderung der Aufmerksamkeit, des Kommunikationsvermögens und der Sprach- und Erzählkompetenz eingesetzt. In Verbindung mit Interaktions- und Sprachförderstrategien des Sprachförderprogramms "Learning Language and Loving it" (Hanen-Centre, Canada) erzielt diese Erzählkunst eine enorme Wirkung auf die Sprachentwicklung der Kinder.

Was ist ein Kamishibai?

Kamishibai bedeutet wörtlich „Papier-Theater“ und ist eine in Japan sehr populäre Form des Geschichtenerzählen in Form eines Papiertheaters. Auf festem Papier oder Karton aufgemalte Bilder werden in einem Holzrahmen hintereinander präsentiert.

Ziele und Inhalte der Fortbildung:

  • Kennenlernen und Anwenden des Erzähltheaters: Eigenerfahrung und Tipps für die Praxis
  • Vom Zuschauen zum Erzählen: Mit Kamishibai und interaktionsfördernden Strategien (Hanen) die Sprache der Kinder fördern
  • Kamishibai-Geschichten selbst gestalten: Wie Kinder zu Autoren werden
  • Sprachkompent werden im Sinne des Bildungsplan: Mit dem Kamishibai die Hör- und Erzählkompetenz des Kindes stärken.

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte in der Arbeit mit Kindern von eins bis sechs Jahren.

Weitere Informationen, das Anmeldeformular sowie die ausführliche Ausschreibung finden Sie im Download-Bereich. Sie können sich auch jederzeit online zu unseren Kursen anmelden.

Kamishibai