Fachexpertin/Fachexperte für musikalische Aktivität im Kita-Alltag

Kreativität entwickeln, Partizipation gestalten, Bildungsprozesse begleiten

Berufsbegleitende Weiterbildung mit Zertifikat

Jede pädagogische Fachkraft kann auf ihre Weise musikalische Aktivität als frühpädagogische Bildungsbegleitung realisieren.

Vieles ist Tag für Tag in Kitas zu hören: Kinder schütten Erbsen. Stiefel auf Treppen. Bauklötze an Heizkörpern. Macht das nur Lärm oder ist das schon Musik? Und wie kann es gelingen, aus dieser alltäglichen Geräuschforschung gemeinsam mit den Kindern bedeutsame musikalische (Bildungs-) Momente entstehen zu lassen? Neben diesen geräuschhaften vielfach lärmigen Alltagserfahrungen fragen sich viele pädagogische Fachkräfte und Kita-Teams auf konzeptioneller Ebene: Wie kann musikalische Aktivität so selbstverständlich und lebendig werden, wie dies Konstruktions-Ecken, Bewegungsräume, Maltische etc. sind? Diese Frage ist Ausdruck eines Interesses an musikalischen Interaktionen, die wirklich in der frühpädagogischen Praxis integriert sind, die nicht als „Fremdkörper“ im Kita-Alltag empfunden werden und auch spezielle Expertenschaft angewiesen sind, in denen jedes Kind seine und jede pädagogische Fachkraft ihre (musikalische) Beteiligung findet.

Diese Weiterbildung gibt Antworten auf und Anregungen zu all den benannten Fragen. Die einzelnen Module unterstützten die Teilnehmenden die alltägliche Geräuschlandschaft in Kitas aufzugreifen und konzeptionelle Ideen einer partizipativen frühpädagogischen Bildungsbegleitung mit Musik zu entwickeln und zu erproben.

Zielgruppe

Die Weiterbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die

  • musikalische Aktivität partizipativ mit Kindern entwickeln wollen,
  • Methoden einer frühpädagogisch eingebetteten Bildungsbegleitung mit Musik kennenlernen wollen,
  • Ideen suchen, wie jedes Teammitglied, auf seine Weise, musikalische Aktivität als interessantes Moment des Kita-Alltags begreifen kann,
  • Anregungen suchen, um ihr persönliches Potenzial für musikalische Interaktion mit Kindern, weiterzuentwickeln,
  • einen leichten Zugang zum musikalischen Experimentieren, jenseits von Fragen der Musikalität, suchen,
  • nachhaltige Erfahrungen machen und erprobte Konzepte kennen lernen wollen.

Ziele der Weiterbildung

Als Teilnehmende

  • lernen Sie individuell passende Methoden kennen, die Ihnen ermöglichen partizipativ mit Kindern musikalische Erfahrung zu entwickeln,
  • erleben Sie ein Konzept von „musikalischer Aktivität“ als wesentliches Element frühpädagogischer Bildungsbegleitung,
  • werden Sie befähigt ihre Kolleginnen/Kollegen mit ins „Boot“ zu nehmen,
  • entwickeln Sie Ihre ganz persönlichen Möglichkeiten für musikalische Interaktionen mit Kindern weiter,
  • können Sie sowohl einzelne Kinder begleiten, wie Kleingruppenaktivitäten gestalten
  • erweitern Sie Ihr individuelles kreatives Potenzial.

So wird musikalische Aktivität selbstverständlich und leichthändig zu frühpädagogischer Bildungsbegleitung.

Termine und Inhalte der Weiterbildung

1. Modul: … weil alles klingt. Wie es gelingt Kinder bei ihrer Geräusch- und Klangforschung zu begleiten!

  • Alltägliche Geräusch- und Klangspuren von Kindern wahrnehmen und als Ausgangspunkt für weiteres Erforschen begreifen,
  • die subjektive Bedeutung der Geräuschproduktion für Kinder erfassen lernen,
  • den erweiterten Musikbegriff kennenlernen,
  • eine Methoden-Struktur und Materialien kennenlernen, die musikalisches Explorieren unterstützen,
  • Querverbindungen zwischen musikalischem Forschen und motorischer, sprachlicher, mathematischer Aktivität erkennen,
  • das eigene Team in die Idee einer alltäglichen und partizipativ gestalteten Geräuschforschung mit hinein nehmen.

Termine: 1. Abschnitt: 17.-18.06.2021, jeweils 9-17 Uhr, 2. Abschnitt: 10.11.2021, 9-17 Uhr

2. Modul: … weil Klang sich ordnet. Wie es gelingt mit Kita-Kindern Rhythmus zu entdecken!

  • Bewegungs-/Sprachrhythmen wahrnehmen, erfassen und beantworten,
  • das je eigene Rhythmusverständnis von Kita-Kindern in verschiedenen Altersstufen kennenlernen,
  • Prinzipien des musikalischen Rhythmus kennenlernen und erforschen,
  • Methoden für Rhythmusspiele kennenlernen und erproben,
  • Querverbindungen zwischen musikalischem Rhythmus und motorischer, sprachlicher Erfahrung und mathematischem Denken erkennen,
  • Kolleginnen und Kollegen, Eltern in die Idee von Rhythmus als Aspekt menschlicher Interaktion mit hinein nehmen.

Termine: 1. Abschnitt 11.-12.11.2021, jeweils 9-17 Uhr, 2. Abschnitt 09.02.2022, 9-17 Uhr

3. Modul: ... weil Musik Fantasie anregt. Wie es gelingt partizipativ mit Kita-Kindern Klang-erzählungen zu gestalten!

  • Die emotionale Ansprache von Musik erfassen und begreifen,
  • die je eigenen musikalischen Erzählweisen von Kita-Kindern in verschiedenen Altersstufen kennenlernen,
  • die Technik der „Klanggeschichte“ erweitern,
  • Methoden des partizipativen Klang-erzählens kennenlernen und erforschen,
  • Querverbindungen zwischen musikalischem Erzählen und motorischem, sprachlichem Ausdruck, kindlichem Philosophieren erkennen,
  • Kolleginnen und Kollegen, die Eltern in die Idee des partizipativ entwickelten Klang-erzählens mit hinein nehmen.

Termine: 1. Abschnitt 10.-11.02.2022, jeweils 9-17 Uhr, 2. Abschnitt 06.04.2022, 9-17 Uhr

4. Modul: …weil meine Stimme klingt. Wie es gelingt mit Kita-Kindern die Stimmen klingen und tönen zu lassen!

  • Das Ausdruckspotenzial des stimmlichen Ausdrucks von Kindern wahrnehmen, erfassen und beantworten,
  • die Bedeutung erfassen, die für Kinder entsteht beim stimmlich individuell unverwechselbar sein und eintauchen in einen Gruppenklang,
  • Stimmbildung, auf der Suche nach dem eigenen Stimmausdruck, jenseits von „richtig-oder-falsch“  erleben;
  • Methoden kennenlernen, die Kinder bei Stimmspielen und beim Lieder-singen partizipativ beteiligen,
  • Querverbindungen zwischen Singen und motorischer, sprachlicher, sozialer Erfahrung erkennen,
  • Kolleginnen und Kollegen, sowie die Eltern in die Idee eines alltäglichen lebendigen Stimm-spielens und Lieder-singens mit hinein nehmen.

Termine: 1. Abschnitt 07.-08.04.2022, jeweils 9-17 Uhr, 2. Abschnitt 25.05.2022, 9-17 Uhr

5. Modul: Abschlusskolloquium und Zertifikatsübergabe

Jede pädagogische Fachkraft kann auf ihre Weise musikalische Aktivität als frühpädagogische Bildungsbegleitung realisieren. Ein begleitend geführtes Portfolio dient der bewussten Wahrnehmung und Reflexion des eigenen Entwicklungsprozesses.

Ein Praxisprojekt unterstützt die Entwicklung in der direkten Arbeit mit Kindern, dem Team und den Familien. Die schriftliche Praxisaufgabe beinhaltet Planung, Durchführung und Reflexion.

Im Abschlusskolloquium geben Sie Einblick in Ihre Praxis und erhalten/geben Sie ko-konstruktiv Feedback

Termin: 29.06.2022, 9-17 Uhr